Medien-ID: 3456

Titel

Europäischer Holocaust-Gedenktag für Sinti und Roma 2019

Beschreibung

Ein Teilnehmer der Jugendbegegnung „Dikh He Na Bister - Roma Genocide Remembrance Initiative“ im Gespräch mit dem ukrainischen Zeitzeugen und Überlebenden Ivan Bilashchenko am Holocaust-Gedenktag 2. August 2019 in der Gedenksstätte Auschwitz-Birkenau. Im Rahmen der Jugendbegegnung „Dikh He Na Bister“ (Romanes für „Schau und vergiss nicht“) nehmen jedes Jahr mehrere hundert Jugendliche an der Gedenkveranstaltung zum 2. August teil. Der 2. August ist der Europäische Holocaust-Gedenktag für Sinti und Roma (geschlechtersensibel Sinti*ze und Rom*nja). In der Nacht vom 2. auf den 3. August 1944 wurde in Auschwitz-Birkenau das Lager, in dem Sinti*zze und Rom*nja inhaftiert waren, aufgelöst. Nachdem alle als arbeitsfähig eingestuften Gefangenen nach Deutschland zur Zwangsarbeit deportiert wurden, ermordeten SS-Angehörige in der Nacht auf den 3. August 1944 die 4200-4300 verbliebenen Rom*nja und Sinti*zze in Gaskammern – darunter vor allem Frauen, Kinder und ältere Menschen.* Insgesamt wurden während des Nationalsozialismus 90 % der europäischen Rom*nja ermordet (ca. 500.000 Menschen). Jedes Jahr erinnern der Zentralrat Deutscher Sinti und Roma und der Polnische Roma-Verband in Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Museum Auschwitz-Birkenau an die Verfolgung und den Genozid an den Sinti*zze und Rom*nja während des Nationalsozialismus.

Nutzungsrecht

Bildnachweis: Rebecca Agnes Die Bilder sind für die redaktionelle Nutzung mit Namensnennung freigegeben. Für weitere Verwendungsmöglichkeiten, kontaktieren Sie uns einfach.

Originaldatei

© Rebecca Agnes G6.jpg

Dateigröße

4.37 MB

Größe bei 300 DPI

26.88 x 17.92 cm